Die gemalten Fensterheiliger Hunbertus

Die Erneuerung der Fenster erfolgte in der Zeit zwischen 1908 und 1922, sie sind sämtlich Stiftungen. In der ersten Bauphase wurden die Fenster von der Glasmalerei Theo Mayr, Rohrerhöfe bei Koblenz, in der zweiten Bauphase durch die Glasmaler Atz & Goergens, Trier hergestellt.
Die Hauptmotive der Fenster sind biblische- und andere Darstellungen des christlichen Glaubens und darüber hinaus reich verziert. Die zwei Emporenfenster besitzen keine motivischen Darstellungen und haben lediglich eine farbige Randverzierung.
Fenster der Südwand:Heiliger Bartholomäus
Heiliger Bartholomäus, Schutzpatron der Pfarrkirche, heiliger Petrus, heiliger Hubertus, Sturm auf dem Meere
Fenster der Nordwand:
Heiliger Silvester II., zweiter Schutzpatron der Pfarrkirche, Erscheinung von Lourdes, heiliger Severus, Erscheinung des heiligen Herzen Jesu an die selige Maria Margareta Alacoque
Zur Verbesserung der Belüftung wurden 1912 im Chor zwei neue Rundfenster eingebaut. Die Chorfenster stellen die heilige Dreifaltigkeit dar.
In den Jahren 1984-1996 wurden in vier Bauabschnitten die in Blei gefassten, gemalten Fenster restauriert. Die Restaurierungsarbeiten führte die Werkstätten für Glasgestaltung Binsfeld, Trier, in allen Bauabschnitten durch.

Kugelpanorama

kugelp

Zum Seitenanfang