Nach dem Visitationsbericht vom Jahre 1828 waren bereits in der alten Kirche drei Glocken vorhanden, die in die neue Kirche übernommen wurden.
In den zwei Weltkriegen mussten jedesmal 2 Glocken, die zum Teil neu oder umgegossen waren, zu Rüstungszwecken abgeliefert werden.
Im April des Jahres 1920 wurde die Marienglocke von 1743, mit dem Ton As`, von der Pfarrgemeinde Alf/Mosel gekauft. Die Glocke war aufgrund ihres Alters der Konfiszierung entgangen und blieb Boos über die Kriegs- und Nachkriegsjahre bis heute erhalten.

Glocke1951 wurden zwei neue Stahlglocken angeschafft, die größere zu Ehren des heiligen Bartholomäus, die kleinere dem heiligen Silvester geweiht sowie zum Gedächtnis der Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege. Die Glockenweihe fand am Dreikönigstage, dem 6. Januar 1952 statt.

Zur Modernisierung und zur Erleichterung des Küsters und der Messdiener wurde 1969 eine elektrische Läuteanlage installiert.

 

Kugelpanorama

kugelp

Zum Seitenanfang