a eifelturmlogo 1Im Dezember 2003 wurde der „Booser Eifelturm" am Rande des Naturschutzgebietes Booser Maar auf dem 557 Meter hohen Schneeberg aufgestellt.
Der rund 25 m hohe Holzturm begeistert seitdem Besucher von nah und fern, denn von der Aussichtsplattform aus genießt man einen Panorama-Blick über die Eifellandschaft mit ihren erloschenen Vulkankegeln bis in den Westerwald und Hunsrück. In der nahen Umgebung sieht man u.a. die Ruine der Nürburg (678 m) mit dem weltbekannten Nürburgring, den „Kaiser-Wilhelm-Turm" auf der Hohen Acht (747 m) und den Hochkelberg (675 m).
Der „Booser Eifelturm" selbst wurde aus heimischem Douglasienholz konstruiert, im Liegen gezimmert und von zwei Kränen aufgestellt. Die äußeren drei Haupt-Rundholzstützen sind 100-jährige Douglasienstämme aus dem Booser Gemeindewald.
Technische Daten:Kugelpano
Der Holzturm steht auf einem Fundament, das aus 105 m3 Beton gegossen wurde, darin eingebettet sind 6 to Stahl.
Für den Bau desTurmes wurden insgesamt verwendet:

  • 9,50 m3 Rundholzstämme
  • 22,50 m3 Brettschichtholz
  • 10,00 m3 Bauholz
  • 11,00 to Stahlverbindungsteile
  • 1.356 Stahlbolzen
Zum Seitenanfang