Vereinsnachrichten

Über 11 Vereine sorgen in Boos für ein lebendiges Dorf- und Gemeinschaftsleben. Musik, Sport und Brauchtum wird in Boos groß geschrieben. Mit zahlreichen Veranstaltungen zählen die Vereine zu den wichtigen Kulturträgern in der Gemeinde.

logo        FBI Logo001 weiss stand 20110301 150px        a Wappen Musikverein   a chor100 1a asf

Bild zeigt die "Alten Herren" nach dem Gottesdienst vor der Kirche
Bild zeigt die "Alten Herren" nach dem Gottesdienst vor der Kirche


Die Alten-Herren des SV Boos gestalteten mit ihrem Gesang auch in diesem Jahr wieder den Pfingstgottesdienst in Boos. Gleichzeitig wurde in der feierlichen heiligen Messe an die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Sportvereins gedacht. Pastor Alois Dreser war am Ende des Gottesdienstes voll des Lobes und die vielen Besucher spendeten spontan Beifall. Dem Auftritt der AH auf der Empore unserer schönen Kirche gingen natürlich etliche Proben im Vereinsheim des SV Boos voraus, immer feucht-fröhliche lange Abende! Begleitet wurde der Chor von den AH - Mitgliedern Rainer Weber am Keyboard und Hans-Josef Diederich mit Gitarre.

v.l.: Werner Müller, Sven Schneider, Edmund Röser, Dennis Weber, Andreas Herrmann, Julian Weber, Alexander Röser, Michaela Breuer-Hück, Erich Löhr, Thomas Michels, Hilde Zimmer
v.l.: Werner Müller, Sven Schneider, Edmund Röser, Dennis Weber, Andreas Herrmann, Julian Weber, Alexander Röser, Michaela Breuer-Hück, Erich Löhr, Thomas Michels, Hilde Zimmer


Am 04. Januar 2019 fand im Gasthaus „Zur Quelle“ die Jahreshauptversammlung des SV Boos statt. Der Vorsitzende Sven Schneider konnte 24 Mitglieder begrüßen. Nach den Berichten des geschäftsführenden Vorstandes (Vorsitzender, Geschäftsführer, Kassierer) folgten die Berichte der einzelnen Abteilungsleiter (Gymnastik, Kurssystem - Breitensport, Radsport, Fußball- Jugend, Fußball-Senioren, Fußball-FZM, Alte Herren).

Im Anschluss haben die beiden Kassenprüfer Helmut Otten und Reinhold Retterath ihren Bericht vorgetragen. Diese bestätigten dem Vorstand eine ordentliche Kassen - und Geschäftsführung.
Dem anschließenden Entlastungsantrag stimmten die anwesenden Mitglieder einstimmig zu.

Anschließend erklärte der Vorsitzende Sven Schneider, dass er nach 4 Jahren als Vorsitzender nicht zur Wiederwahl zur Verfügung stehe und eine Auszeit von der Vorstandsarbeit nehmen möchte.
Bei den Neuwahlen, welche vom Ehrenvorsitzenden Horst - Dieter Stephanie geleitet wurden, ergaben sich im geschäftsführenden Vorstand folgende Wahlergebnisse: Erster Vorsitzender – Julian Weber, Geschäftsführer ‑ Dennis Weber, Kassenverwalter - Erich Löhr. 1. Beisitzerin und somit zweite Vorsitzende wurde Michaela Breuer-Hück. Die Stellen der Beisitzer konnten mit Alexander Röser und Andreas Herrmann besetzt werden. 

Für den erweiterten Vorstand und als Abteilungsleiter wurden Hilde Zimmer (Gymnastikabteilung), Edmund Röser (Fußballjugend) und Thomas Michels (Radsport) gewählt.


Vorweihnachtliches Konzert, Sonntag 09.12.2018, 2 Advent, 17:00 Uhr in der St. Bartholomäuskirche in Boos.

Nach dem großen Erfolgserlebnis mit den Mainzer Hofsängern im Jahre 2015, versucht es der Kirchenchor „Cäcilia“ Boos, in diesem Jahr, mit einem vorweihnachtlichen Konzert in der St. Bartholomäuskirche. Der engagierte Vorsitzende des Chores, Norbert Wilbert, hat in Mayen, in der vollbesetzten St. Veitkirche, vor 500 begeisterten Besuchern, ein Konzert des „Gospeltraces“ Chores aus Düngenheim angesehen und Ihm kam spontan die Idee, diesen hervorragenden Chor, für das anstehende vorweihnachtliche Konzert in Boos zu gewinnen. Nach der Kontaktaufnahme mit dem Dirigenten, Maximilian Kuhn und dem 2 Vorsitzenden des Chores Albert Bröhling, sagten Beide zu, unser Konzert mitzugestalten. Weiterhin treten auf an diesem Nachmittag: Der Chor der „alten Herren“ aus Boos, an unserer hervorragenden Klaist-Orgel, Kai Höhmann, Organist und Chorleiter von etlichen Chören. Im Übrigen hat die Elbphilharmonie in Hamburg, auch eine Orgel, der alteingesessen Orgelbaufamilie Klaist aus Bonn. Als Veranstalter, darf natürlich nicht fehlen, der Kirchenchor „Cäcilia“ Boos. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, freiwillige Spenden sind natürlich gerne gesehen und gehen zu gleichen Teilen an die Martinshilfe der Verbandsgemeinde Vordereifel und an das Projekt „Unser Notarzt“ Nürburgring/ Adenau.
Der Kirchenchor „Cäcilia“ Boos/Welcherath freut sich auf Ihren Besuch in einer hoffentlich voll besetzen Booser Pfarrkirche. Lassen Sie sich einstimmen auf die bevorstehende Weihnachtszeit!

Bernd Schiffarth, Vertreter Notarzt Adenau, Norbert Wilbert, Vors. Kirchenchor „Cäcilia“ Boos, Alfred Schomisch, Verbandsbürgermeister Vordereifel, Heinz-Günter Wagner, Schriftführer Kirchenchor „Cäcilia“ Boos.
Bernd Schiffarth, Vertreter Notarzt Adenau, Norbert Wilbert, Vors. Kirchenchor „Cäcilia“ Boos, Alfred Schomisch, Verbandsbürgermeister Vordereifel, Heinz-Günter Wagner, Schriftführer Kirchenchor „Cäcilia“ Boos.

 

Am 2. Adventssonntag veranstaltete der Kirchenchor „Cäcilia“ Boos ein vorweihnachtliches Konzert. Teilgenommen haben der Chor der „alten Herren“ von Boos, Organist und Chorleiter Kai Höhmann, der Gospelchor „Gospel Traces“ aus Düngenheim und natürlich der Kirchenchor „Cäcilia“ Boos. Die begeisterten Zuhörer zeigten sich sehr spendenfreudig. Der Gesamterlös von 1216,00 € ging zu gleichen Teilen an die Martinshilfe der Verbandsgemeinde Vordereifel und an das Projekt „Unser Notarzt“ Adenau/Nürburgring. Die Verantwortlichen des Kirchenchores Boos hatten ein gutes Händchen und konnten die Zuhörer begeistern.

20180903 ffw gs boos

Am 29. August 2018 gegen etwa 9:00 Uhr ertönte die Alarmglocke der Grundschule Boos. Anlass hierfür war eine Alarm- und Evakuierungsübung der Schule in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren aus Boos, Nachtsheim und Münk. Die Alarmierung lautete: "Rauchentwicklung aus Turnhalle übergreifend auf Schulgebäude, mehrere vermisste Kinder und vermisster Hausmeister."
Vorangegangen war diesem Szenario die Brandschutzerziehung des 3. und 4. Schuljahres eine Woche vorher unter fachkundiger Anleitung der Brandschutzerzieher der Verbandsgemeinde Vordereifel, Sebastian Theisen und Carsten Wirtz. Dabei wurden den Schülerinnen und Schülern Themen wie der Umgang mit Feuer, die Entstehung von Bränden, das Absetzen eines Notrufs, die Alarmierung der Feuerwehr, deren Schutzkleidung und Gerätschaften sowie die systematische Räumung des Schulgebäudes im Alarmfall nähergebracht.
Am 29.08. galt es dann, das erworbene Wissen in die Praxis umzusetzen. Nach Absetzen des Notrufs erfolgte die Alarmierung der Floriansjünger, die unter realistischen Bedingungen mit Blaulicht und Martinshorn anrückten. Nach Aufstellung der Fahrzeuge und der Befehlsausgabe durch die Führungskräfte erfolgte ein Innenangriff unter Atemschutz unterstützt durch eine Wärmebildkamera. Die verrauchte Turnhalle und das restliche Schulgebäude wurde systematisch nach den vermissten Personen abgesucht. Nach Auffinden der Personen wurden diese zu einer eigens eingerichteten Verletzten-Sammelstelle gebracht und dort von Ersthelfern betreut.
Die Schulleiterin Anne Dürr-Saxler und ihre Kolleginnen waren begeistert vom reibungslosen Ablauf der Schulevakuierung, die letztlich durch das vorbildliche Zusammenspiel von Lehrern, Schülern und Feuerwehrkameraden das angestrebte Ziel erreichte, und zwar durch Übung unter realistischen Bedingungen im Ernstfall alle gefährdeten Personen aus dem Schulgebäude sicher zu evakuieren. Die Schule bedankt sich herzlich bei den Brandschutzerziehern und den insgesamt 31 Feuerwehrkameraden aus Boos, Nachtsheim und Münk, die an dieser Übung teilgenommen haben.

Zum Seitenanfang