Am 23.03.18 konnte der Vorsitzende Heinz Berresheim die 32 anwesenden Mitglieder des Heimatvereines zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßen.
Nach der Totenehrung berichtete er von den zahlreichen Aktivitäten des Vereines im Jahre 2017. Besonders zu nennen waren hier die umfangreiche, jetzt aber abgeschlossene Revovierung der Friedhofskapelle, den Aktionstag mit Instandhaltungsarbeiten an Geländern und Bänken und mit dem Beschneiden der zahlreichen Alleebäume. Weiter war die Qualitatsanalyse der Wanderwege und das Beheben der dort festgestellten Mängel aufzuzählen und nicht zuletzt die Restaurierung der Jesusfigur am Kriegerdenkmal an der Kirche. Er bedankte sich bei den ortsansässigen Firmen und Vereine für ihre Unterstützung durch Materialspenden oder Spenden finanzieller Art. Aber es wurde 2017 nicht nur gearbeitet! Auch das Gesellige fand seinen Platz im Vereinsleben. Der Tagesausflug mit verschiedenen Programmpunkten, unter anderem zu der Baustelle des Hochmoselübergang bei Bernkastel-Kues, fand bei den Mitgliedern sehr starken Zuspruch. Des weiteren wurden die Anwesenden über geplante Aktionen und Feste für das laufende Jahr informiert, wie die "Aktion saubere Landschaft" am 21.04., dass Helferfest am 27.04. und das Kapellenfest am 17.06.. Im Kassenbericht erläuterte der Kassierer Karl-Josef Retterath die detaillierten Zahlen des Geschäftsjahres 2017. Die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung. Nach den Neuwahlen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:
Vorsitzender- Heinz Berresheim, Geschäftsführerin- Petra Lüder, Kassenwart- Heinz Thomè mit ihren jeweiligen Vertreter/innen Peter Gensheimer, Heidi Schneider und Frank Schmuchmacher und als Beisitzer Dirk Berresheim. Als Kassenprüfer wurden Norbert Wilbert und Heinz-Günther Wagner ausgewählt. Im Ausblick auf 2018 stehen weitere Arbeiten an den Ruhebänken, dem "Eifelturm"-Schild und den Ortseingangschilder an. Weitere Vorschläge wurden aus dem Plenum gesammelt, deren Umsetzung nun im Vorstand diskutiert werden sollen.
Heinz Berresheim bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr Engagement und beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit und schloss um 20.45 Uhr die Versammlung des Heimatvereines "Pro Boos"!

Zum Seitenanfang